Gemeindefahrt 20. Mai 2017

St. Thomas Bohmte auf Tour

Am 20. Mai traf sich um 8.00 Uhr die St. Thomas Gemeinde am Gemeindehaus zur Abfahrt nach Paderborn. Unsere Fahrtroute ging über Bad Essen, da hier auch noch 2 Zustiege waren. Den weiteren Fahrtverlauf erläuterten die „Planer“ Ursula Heeman und Werner Ortmann während der Fahrt. Wegen einer Autobahnsperrung erreichten wir mit etwas Verspätung den Treffpunkt mit den Paderborner Stadtführerinnen. An der Heierstraße empfingen uns dann Frau Eva Steinwart und Frau Dr. Heike Bee- Schroedter. Nach der Begrüßung wurden zwei Gruppen, eine langsame und eine schnelle gebildet und los ging es. Der erste Anlaufpunkt war die 1017 erbaute Bartholomäuskapelle, die älteste Hallenkirche nördlich der Alpen. Nach ausführlicher Erklärung führte der weitere Weg durch die Rote Pforte in den Dom. Der heutige Dom ( Weltkulturerbe!) stammt aus dem 13. Jahrhundert. Ihm gingen einige Vorgängerbauten voraus. Er präsentiert sich als dreischiffige Hallenkirche mit Querhäusern und Paradiesportal.  Besonders charakteristisch ist der 93 Meter hohe romanische Westturm. Die 32 Meter lange Krypta ist eine der längsten in Deutschland. Das Außenmaß des Domes beträgt 104 Meter und die Höhe des Hauptschiffes 19 Meter. Der weitere Weg führte dann vom Marktplatz zum Theater, Rathaus zur  ev. Abdinghofkirche St. Peter und Paul (erbaut1009-1036) und weiter am Paderquellgebiet (die Pader gab Paderborn den Namen) vorbei  zum Brauhaus. Dort wurde uns ein vorzügliches Mittagessen serviert. Nach einem kurzen Fußweg zum Bus ging die Reise weiter in Richtung Bad Rothenfelde. Ein Zwischenstop wurde beim Schloss Neuhaus eingelegt, um die sehenswerten Parkanlagen zu bewundern.  Um ca. 16.00 Uhr hatten  wir Bad Rothenfelde erreicht. Im Cafe Strathmann stand alles bereit, und der Kaffeedurst konnte gestillt werden. Anschließend war noch ausreichend Zeit , um zum Gradierwerk zu gehen oder im Park eine Runde zu machen. Um ca. 18.15 Uhr hatte uns der Busfahrer Bernd Knapp wieder sicher nach Bohmte gebracht. Ein schöner Tag ging somit zu Ende. Während der Fahrt wurden wir mit Süßigkeiten von Klaus verwöhnt, und der Busfahrer hatte kühle Getränke an Bord. Es war also für alles gesorgt; sogar das bestellte Wetter war eingetroffen.
Pastor Hartmut Weinbrenner und Klaus Poniewaz berichteten außerdem während der Fahrt über Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde. Mit ein paar Liedern während der Fahrt kehrte auch keine Langeweile ein .

Werner Ortmann